Gebratener Zander auf Ratatouille

Weingut Kodolitsch_Rezepte zum Fest

Zutaten für 6 Portionen

1 kg Zanderfilet
Salz, Pfeffer
2 Knoblauchzehen
3 EL Pflanzenöl
2 Zweige Zitronenthymian
1 EL Butter

2 Knoblauchzehen
2 Zwiebeln
2 Zucchini
1 Aubergine
2 Paprika
4 Fleischtomaten
Salz, Pfeffer
etwas Olivenöl
2 Zweige Oregano
1 Zweig Rosmarin

100 g Feta
rustikales Weißbrot

Zander

Das Zanderfilet entgräten und in Portionsstücke schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen. Knoblauch abziehen und halbieren. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Filetstücke mit der Hautseite nach unten knusprig braten. Wenn der Fisch auf der Hautseite knusprig ist, Zitronenthymian, Knoblauch und Butter zugeben. Die Butter kurz aufschäumen lassen, den Fisch mit der Butter übergießen. Zander anschließend 2–3 Minuten ruhen lassen.

Ratatouille

Knoblauch und Zwiebeln schälen und grob zerschneiden. Zucchini und Aubergine waschen, die Enden bzw. den Stängelansatz abschneiden und in mundgerechte Stücke schneiden. Paprika halbieren, entkernen, Trennwände entfernen, waschen und grob zerschneiden. Tomaten waschen, Stängelansätze herausschneiden und das Fruchtfleisch grob würfeln.

Das Gemüse in eine Auflaufform geben, salzen, pfeffern und mit Olivenöl beträufeln. Oregano und Rosmarin hinzufügen und das Gemüse im vorgeheizten Backofen bei Ober-/Unterhitze 180 °C in etwa 45 Minuten goldbraun backen.

Feta in kleine Stücke brechen und über das Gemüse streuen, die Zanderfilets darauf anrichten. Knuspriges Weißbrot und die Pfeffermühle auf den Tisch stellen!

Dazu passt hervorragend ein Weißburgunder Ried Rosengarten aus dem Jahr 2017.

Weingut Kodolitsch_Rezepte zum Fest

 Rezept aus dem Buch “Abenteuer Fisch” von Alexander & Katja Quester und Joachim Gradwohl / Brandstaetter Verlag

Keine Kommentare möglich.